Fundstück: Ein Land schrumpft – was ist so schlimm daran?

Brankos heutiges Fundstück hat auf den ersten Blick nicht so viel mit der Zeitkrise zu tun. Es geht um einen Artikel auf ZEIT ONLINE, der sich mit Migration und der zukünftigen Entwicklung Deutschlands beschäftigt.

In ihrem Artikel „Ein Land schrumpft“ machen Philip Faigel und Karsten Polke-Majewski eine Gedankenexperiment, in dem sie sich fragen, was bis 2030 mit Deutschland passieren würde, wenn es keine Zuwanderung mehr gäbe.

So weit, so gut. Durch die „Rosa Brille“ betrachtet habe ich mich dann aber doch gewundert, wie sehr Wachstums- und Steigerungslogik und in jede Hirnwindung gedrungen ist. Offenbar sind wir als Gesellschaft nicht in der Lage anders auf unsere Probleme zu reagieren, als mit der Losung „Mehr vom selben – aber zack zack!“

Screenshot Fundstück „Ein Land schrumpft“

Fundstück: Mit einer Weltreise dem Hamsterrad entkommen

IMG_20140929_144036_wm 1

Der Podcast „Das Ferngespräch“ ist ein Projekt von Alexander Schmid und Dirk Primbs. Der erstere kündigt seinen Job und begibt sich auf eine Weltreise, um seinen Hamsterrad zu entkommen und zu sich zu finden. Dirk Primbs bleibt vorwiegend in Deutschland und begleitet den Weltreisenden via Skype. Spanende Gespräche zwischen zwei Freunden. Ein Mix zwischen Reisebericht und Persönlichkeitsentwicklung. Weiterlesen

wasgehtApp podcast: Eugenia über ihre Auszeiterfahrungen

Eugenia war bei Julia Schramm und Malte Kirchner zu Gast und hat über ihre Auszeiterfahrungen erzählt. Das ganze Interview könnt Ihr in Folge 15 des wasgehtApp podcast hören.

Screenshot_WasGehtAppPodcast