Fundstücke: eine Sammlung (Okt 2015)

IMG_20140929_144036_wm 1Eine Sammlung der uns zugesendeten Publikationen als Empfehlung zum Weiterhören

Danke für diese (und viele andere) Hinweise via Twitter an:

@noxymo, @dalaimoc, @andereLampe, @culinaricast, @blackmac42


Cabaret und Satire
Christoph Sieber: Hoffnungslos optimistisch 20.09.2015 – 3sat Festival 2015 – Bananenrepublik

Kritik an „Pseudo Umweltfreundlichkeit“
Forschergeist Podcast, Sendung 19„Cradle To Cradle“

Wenn Gesellschaften zu komplex werden, zerstören sie sich selbst!
Omega Tau Podcast, Sendung 184 „Societal Complexity and Collapse“ (in Englisch)

Thema Depression- Ein Interview mit einem Betroffenen
Wrint zur Person Podcast, Sendung 476 Sven Menckes Kopfsache

Auswege: umweltbewusstes Leben

CO2 VerbrauchCO2 Verbrauch als entscheidende Größe eines nachhaltigen Lebensstiles.

Ich befinde mich gerade in Vorbereitung auf die nächste Sendung (Folge 29).
Wie schon von Branko in der Folge 28 erwähnt, bezieht sich Niko Paech auf den Emissionsverbrauch jedes einzelnen von uns. In seinem Buch „Befreiung vom Überfluss“ im Kapitel 4 (…die Mär vom grünen Wachstum) macht er deutlich wie umweltbewusstes Leben tatsächlich bemessen werden sollte: nach dem persönlichem Verbrauch/Ausstoß von CO2.

Spaßeshalber habe ich meinen Verbrauch mal mit der Hilfe eines online Rechners (Bundesamt für Umwelt) durchgerechnet.
Ich liege aktuell bei ca 6,6 t für 2015. Der deutsche Durchschnitt bei ca. 11 t. Was wir pro Person verbrauchen dürfen: 2,5 t.

Kindererziehung und Minimalismus

Kindererziehung und Minimalismus: Anspruch und Wirklichkeit.

Seit September 2014 bin ich Vater. Und ich bin Minimalist. Wie passt das zusammen? Das Bemühen den Besitz auf das Wesentliche zu reduzieren und ein Kind in dieser beschleunigten Überflussgesellschaft zu erziehen? Weiterlesen