Auswege: Die Multitasking-Falle

Zeitung

Zeitung lesen und gleihzeitig Kaffe trinken. Macht doch jeder. Oder etwa nicht?

Wege aus der Multitasking Falle – Eine persönliche Bilanz nach 3 Monaten.

Wir leben unbestritten in einer eiligen Zeit. Viele Menschen glauben die zahlreichen Ziele (eigene und vermeintlich fremdbestimmte) schneller erreichen zu können, in dem sie möglichst effizient funktionieren. Schneller Lesen, schneller Hören, schneller Kommunizieren. Leere Zeit scheint immer schwieriger zu ertragen sein. Wartezeit scheint eines der schlimmsten Alltagserlebnisse. Beim Arzt, im Stau, in Ämtern. Zum Glück haben wir Gegenmittel. Jede noch so kleine Zeitlücke wird gefüllt. Die Helfer hierfür sind vielfältig und entwickeln sich mit. Das Mobiltelefon, dann das Smartphone, als nächstes die kluge Uhr am Handgelenk, als nächstes der Chip unter der Haut, die virtuelle Realität in Form einer Brille?

Aber die Aktivitäten werden nicht nur dichter gepackt. Sie stapeln sich immer häufiger. Wo keine Lücke mehr frei ist, gibt es nur noch einen Trick zur weiteren Steigerung der Aktivitäten. Das gleichzeitige Tun. Multitasking. Weiterlesen

Auswege: 30.01.2016 Minimalisten Treffen Bielefeld Nr. 4

EntscheidungNeuer Termin:
30.01.2016 Samstag ab 18 Uhr
Ort: August-Bebel-Straße 47, 33602 Bielefeld, im Lokal l‘Arabesque

Bitte um Anmeldung per e-Mail
wegen Tischreservierung

Zum Treffen könnt ihr Medien (Bücher, Filme etc.) mitbringen, die Ihr weggeben oder ausleihen möchtet.

Weitere Termine in Bielefeld: http://minimalismus-bielefeld.de/

Andere (bundesweite) Stammtische: http://www.minimalismus-stammtisch.de/

Auswege: 28.11.2015 Minimalisten Treffen Bielefeld Nr. 3

EntscheidungNeuer Termin:
28.11.2015 Samstag ab 18 Uhr

Ort: August-Bebel-Straße 47, 33602 Bielefeld, im Lokal l‘Arabesque

Übrigens, vielen Dank an alle die beim letzten Mal da waren.
Wir waren zwar eine kleine Runde, konnten aber so allerhand besprechen.
Weiterlesen

Auswege: umweltbewusstes Leben

CO2 VerbrauchCO2 Verbrauch als entscheidende Größe eines nachhaltigen Lebensstiles.

Ich befinde mich gerade in Vorbereitung auf die nächste Sendung (Folge 29).
Wie schon von Branko in der Folge 28 erwähnt, bezieht sich Niko Paech auf den Emissionsverbrauch jedes einzelnen von uns. In seinem Buch „Befreiung vom Überfluss“ im Kapitel 4 (…die Mär vom grünen Wachstum) macht er deutlich wie umweltbewusstes Leben tatsächlich bemessen werden sollte: nach dem persönlichem Verbrauch/Ausstoß von CO2.

Spaßeshalber habe ich meinen Verbrauch mal mit der Hilfe eines online Rechners (Bundesamt für Umwelt) durchgerechnet.
Ich liege aktuell bei ca 6,6 t für 2015. Der deutsche Durchschnitt bei ca. 11 t. Was wir pro Person verbrauchen dürfen: 2,5 t.

Fundstück: Chancen in der Griechenlandkrise

Wir sind kein politischer Blog! Fakt ist aber, dass uns das aktuelle Geschehen in Griechenland nicht kalt lässt. Die Berichterstattung der letzten Monate war voll mit persönlichen Schicksalsschlägen. Z.B. Rentner, die nichts zu Essen haben und Ihre Medikamente nicht kaufen können, weil die Banken kein Bargeld oder kaum welches auszahlen.

In Griechenland passiert gerade das, was uns vielleicht noch bevorsteht. Das System „des Geldes“ bricht zusammen. Ich bin gespannt wie es in Europa weitergeht und welche Auswirkungen diese Krise auf die Griechen haben wird.

Fakt ist aber auch, dass in der Krise auch die Chance liegt sich neu zu erfinden, unabhängig zu machen, wie ein Phönix aus der Asche aufzuerstehen.
Wer weiß vielleicht wandern die Deutschen in 20 Jahren nach Griechenland aus?

Zu Chancen in der Krise gibt es auch sehr interessante Gedanken von misik.at (Blog von Robert Misik Journalist und Sachbuchautor) im folgen Film:

Auswege: Minimalisten Treffen / Hörer-Treffen in Bielefeld

KaffeklatschEin Erfahrungsaustausch (oder Kaffeeklatsch) mit Gleichgesinnten zu den Themen:

Zeitwohlstand, Hamsterräder, Minimalismus, „Simlplify your live“, Downsizing, Downshifting, materiellen Ballast loswerden, Platz schaffen im Leben

Am Samstag den 12.09.2015 ab 17 Uhr
im Moccaklatsch , Bielefeld Innenstadt

Anmeldung ist ganz wichtig!

weiteres in meinem Blog

Auswege: eine Übersicht

FREI Auswege: eine Übersicht meiner persönlichen Erfahrungen.

Vorallem mit dem Buch “Beschleunigung – die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne” von Hartmut Rosa haben wir bereits zahlreiche Hamsterräder identifizieren können. Viele von Euch (mein Eindruck aus den Kommentaren, e-Mails, Tweets die uns bis jetzt erreichten) stellen sich mit uns zusammen die Frage: “Wie kann der Ausweg aus der Zeitkrise aussehen?” Weiterlesen