ZGP021 „Ende | Momo | Repetitorium“

zeitgenossen021Bevor es bei den Zeitgenosse mit Micheal Endes „Momo“ so richtig losgeht, haben wir ein kleines Repetitorium eingeschoben. Und da Eugenia heute leider verhindert ist, wird Branko dabei von Julia unterstützt, die das Buch sehr mag und so eine fachkundige Gesprächspartnerin ist.

Neben den bibliographischen Eckdaten, besprechen Julia und Branko natürlich den Inhalt und die Charaktere des Buches. Außerdem sprechen sie über ihren persönlichen Bezug zu „Momo“ und geben einen Ausblick auf die Interpretationsmöglichkeiten am Beispiel einer spannenden Fernsehreportage über das Buch.

Diese Folge anhören…

 

Fernsehreportage „40 Jahre Momo“ von Oliver Sachs, Hanni Welter und Masayo Oda

„Momo“ als Spielfilm von 1986 mit Radost Bokel, Mario Adorf & Armin Mueller-Stahl:

2 Gedanken zu „ZGP021 „Ende | Momo | Repetitorium“

  1. Hallo!

    Vielen Dank für diesen Podcast – war sehr spannend zuzuhören.
    Zum Thema “Momo” muss ich aber unbedingt auf eine großartige Serie meiner Kindheit hinweisen: Lemmi und die Schmöker.
    Hier wurden Bücher vorgestellt u.a. indem extra Szenen aus den Büchern verfilmt wurden. Die Ausgabe zu Momo hat mich dazu gebracht, das Buch zu lesen und hat mich für die spätere Verfilmung verdorben. Gegen die Filmschnipsel bei Lemmi fand ich den Film kitschig. Hier ein Youtube link zu der Folge (in insgesamt 5 Teilen): https://www.youtube.com/watch?v=tZM67bZXeUM

    So eine Sendung würde ich meinen Kindern heute wünschen.

    Macht weiter so!

    Volker

  2. Hallo zusammen,
    Zum Thema “alterndes Geld” möchte ich euch auf die Regionalwährung “Der Chiemgauer” aufmerksam machen…nach dem Vorbild u.a. von Gesell besteht diese Regionalwährung seit 13 Jahren im Chiemgau und ist die erfolgreichste Deutschlands. Könntet ihr evtl. auch als Beispiel erwähnen, wie gut das funktionieren kann. Der Chiemgauer e.V. unterstützt übrigens ebenfalls das Langfilmprojekt von Oliver Sachs.
    Liebe Grüße aus dem Chiemgau!
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.